KiEP Musikseminar

Nächster Termin am

Samstag 2. März 2024, in D-68789 St. Leon-Rot (nähe Heidelberg)

Warum gibt es ein KiEP Musikseminar?
Warum sollte ich ein Musikinstrument spielen?
Was hält Menschen vom Musizieren ab?
Kann es überhaupt einfach gehen?
Was ist die Besonderheit des Seminars?
Was macht die KiEP-Schaubilder einzigartig?
Welchen Nutzen bringt das Seminar sonst noch?
Für wen ist das Seminar geeignet?
Welche Inhalte werden vermittelt?
Wann und wo finden Seminare statt?

Klicke hier für den Flyer-download

Das Seminar wurde bereits seit mehr 3 Jahren akribisch vorbereitet. Das Ziel war es, alle Verständnisschwierigkeiten in der Musik zu wandeln. Dabei haben wir es geschafft solch spannende Zusammenhänge zu bilden, dass wir nicht wie anfangs gedacht 3 Wochenenden für das Seminar benötigen (das wären 6 Seminareinheiten je 120€), sondern alles in einen einzigen Tag hinein bekommen haben.
In anderen Worten: Du kommst und hast an einem einzigen Tag alles, was du für Musik brauchst! Und das auch noch leicht verständlich!
Also ersparst du dir die Zeit, die es eigentlich bräuchte, die ganze Musiktheorie zu erlernen.

Es ist kein Einführungsseminar wie z.B. bei Mathematik, sondern ein vollkommenes, abgeschlossenes Angebot. Es werden alle Schaubilder der Musik unterrichtet mit allen Trainingsseiten (Arbeitsheften) die wir bis Dato erstellt haben.
Es wird am selben Tag auch eine ganze Liste mit Werkzeugen mitgegeben, um alles sofort nachhaltig anwenden zu können.
Es ist auch so, dass wir davon ausgehen, dass alle Musikanfänger, die das Seminar besucht haben, sehr wahrscheinlich von sich aus mit dem Musizieren beginnen werden und auch die gesamte Musik mit anderen Augen sehen.

Der aktuelle Seminarpreis ist bewusst niedrig angesetzt, damit Menschen die Möglichkeit haben das Seminar kennenzulernen, um dann auch anderen Menschen davon erzählen zu können. Der Seminarpreis für die weiteren Seminare steht noch nicht fest.

Warum gibt es ein KiEP Musikseminar?

Der Verband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche in Berlin stellte 2012 das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage vor. Verschiedene Fragen wurden hierbei gestellt. Unter anderem auch, ob die befragten Menschen ein Musikinstrument spielen. Der Anteil der Befragten lag bei 18%.

Des Weiteren wurde die Frage gestellt „Ob sie denn gerne ein Musikinstrument spielen würden?“ Der Anteil der befragten jungen Bevölkerung waren 47%.

Also fast die Hälfte aller befragten jungen Menschen würden gerne ein Instrument spielen – tun es aber nicht. Das Ergebnis war ernüchternd und es lässt erwarten, dass eine erneute Umfrage heute keine Verbesserung bringen würde.

Im Vergleich dazu geht aus Überlieferungen hervor, dass im alten Griechenland jedes Kind mindestens drei verschiedene Musikinstrumente spielte. Waren die Kinder damals begabter? Ist die Überlieferung falsch oder lag es eventuell an der Art und Weise wie Musik vermittelt, bzw. unterrichtet wurde?

Das KiEP Musikseminar schafft einen Überblick über die ganze Musiktheorie und vermittelt jedes dazu erforderliche Detail. Mit jedem kleinen Lernschritt werden Erfolge erzielt, die dazu motivieren den nächsten Schritt mit Neugier und Freude anzugehen, bis alle Themen gelernt sind. Der Teilnehmer hat dann das Gefühl über dem Thema zu stehen und nicht mehr vor dem Dschungel voller mystischer Symbole und unverstandener Regeln. In der Folge sehen sich die Teilnehmer befähigt auch jedes weitere Thema das über das Musikseminar hinausgeht eigenständig, mit Leichtigkeit und Freude zu erschließen.

Unserer Erfahrung zeigt und inzwischen ist es auch eine erwiesene Erkenntnis, dass durch Verständnis Begeisterung entsteht und daraus dann das Bedürfnis, ein Musikinstrument spielen zu wollen.

Warum sollte ich ein Musikinstrument spielen?

Die regelmäßige Beschäftigung mit Musik trainiert und fordert das Gehirn kontinuierlich, was sich im Laufe der Zeit positiv auf die Intelligenz auswirken kann. Es ist zeigt auch, dass Musiker durchschnittlich schneller eine Fremdsprache erlernen können. In wissenschaftlichen Kreisen wird davon gesprochen, dass das Spielen eines Instruments den durchschnittlichen IQ-Wert um etwa 7 Punkte steigern kann.

Das Gehirn kann mit einem herkömmlichen Muskel verglichen werden: Je mehr es herausgefordert wird, desto mehr verbessert es sich. Durch regelmäßiges Training kann die Leistung gesteigert werden, und gleichzeitig bleibt das Gehirn auch im Alter agil. Insbesondere das Spielen eines Instruments stellt eine intensive Form des Trainings dar, die das Gehirn stärker fördert als viele andere Aktivitäten. Zusammengefasst bedeutet dies, dass Personen, die ein Instrument spielen, auch im fortgeschrittenen Alter geistig fit bleiben können.

Wie bereits erwähnt, weisen Musiker einen höheren IQ auf. Daher kann das Erlernen eines Instruments auch positive Auswirkungen auf verschiedene Bereiche haben, darunter insbesondere das Lesen. Kinder können besonders von dieser Aktivität profitieren, da das Musizieren ähnliche kognitive Bereiche wie das Lesen anspricht. Infolgedessen kann Musik auch einen förderlichen Einfluss auf schulische Leistungen haben. Durch intensives Musizieren entwickeln sich automatisch auch ein verbessertes Gespür für Klang, Tonlagen, Geräusche und Lautstärken.

Für Musiker gestaltet sich die Organisation ihres Tages einfacher. Das Erlernen eines Instruments verlangt nach Beharrlichkeit und einer effektiven Zeitplanung. Mit der Zeit entwickeln Musiker verbesserte organisatorische Fähigkeiten, da sie von Anfang an lernen, ihre Zeit effizient zu nutzen. Dies ist entscheidend, um die angestrebten Ergebnisse zu erzielen. Schon in jungen Jahren werden grundlegende Selbstregulationsfähigkeiten erworben, die sich später in der Schule oder an der Universität in guten Leistungen niederschlagen können.

Als Musiker wird man als effektiver Teamplayer angesehen. Personen, die Teil einer Band oder eines Orchesters sind, sind sich bewusst, dass Teamarbeit von entscheidender Bedeutung ist. Ein erfolgreiches Konzert kann nur gelingen, wenn alle Musiker ihre Instrumente harmonisch aufeinander abstimmen.

Musik ist ein wesentliches Element in unserem Leben und das Spielen eines Instruments hat zahlreiche Vorteile. Es fördert die geistige Fitness im Alter, steigert die soziale Anziehungskraft und Intelligenz, erhöht die Kreativität, vermittelt emotionale Erfahrungen und trägt dazu bei, den Alltag effektiver zu organisieren. Schon in jungen Jahren kann das Musizieren dazu beitragen, Fortschritte in der Schule zu beschleunigen, die Selbstdisziplin zu stärken und Probleme effizienter zu bewältigen. Das Erlernen eines Instruments ist in verschiedenen Lebenssituationen nützlich und sollte von jedem Menschen ernsthaft in Betracht gezogen werden.

Was hält Menschen vom Musizieren ab?

Was uns bisher bekannt ist:

  • Bis es mal richtig Spaß macht und schön klingt ist mir das Üben zu mühsam.
  • Musiktheorie ist mir zu komplex und unlogisch. Die ganzen Noten, Akkorde, Tonleitern und Tonarten – sind für mich schwer verständlich.
  • Ich habe keine musikalische Begabung.
  • Ich hab mal angefangen und dann abgebrochen. Warum sollte es das nächste mal besser klappen?
  • Bis ich alles verstanden habe muss ich mich sehr lange mit der ganzen Musiktheorie beschäftigen und um ein professionelles Verständnis darüber zu erlangen braucht es Jahre.
Der Gedanke an eine bevorstehende Überforderung hält Menschen davon ab, mit dem Musizieren zu beginnen.

Kann es überhaupt einfach gehen?

Was wäre wenn…
… es die Möglichkeit gäbe die Musiktheorie ganz einfach und leicht in einfachen Zusammenhängen zu verstehen?
… es von Anfang an Spass machen würde Musik zu spielen und wenn es gleich zu Beginn schön klingt?
… sich herausstellt, dass jeder Mensch eine musikalische Begabung hat und Musiktheorie nur schwierig erscheint (jedoch nicht schwierig ist)?
… du einen ganz neuen Blick auf das Thema Musik bekämst und nun wieder deine Freude an Musik neu entdecken würdest?
… du ganz einfach und verständlich alles was es an Musiktheoriewissen gibt an einem einzigen Tag leicht verständlich und mit Freuden erlernen könntest?

Zu schön um wahr zu sein?

In unseren KiEP Musikseminar wirst du die Zusammenhänge in der Musiktheorie erfahren und wie diese alle deine Bedenken verschwinden lassen werden. Noch nie wurde das komplette Musiktheoriewissen so einfach und verständlich wie im KiEP Musik-Seminar erlernbar aufbereitet.

Mit der Absolvierung des Seminars kannst mit den entsprechenden Schaubildern selbst Kinder in den Themen des Musikseminars unterrichten. Du kannst damit deine Kinder auf einem fortgeschrittenen Musiktheorieverständnis Niveau unterrichten.

Wenn die Einfachheit verloren ging, kann sie auch wiederentdeckt werden.

Was ist die Besonderheit des Seminars?

Das Seminar ist nach den Prinzipien der kinderentwickelten Pädagogik aufgebaut. Wenn Kinder die Möglichkeit erhalten selbst die Art und Weise des Lernens zu entwickeln, ganz nach den Wünschen wie sie selbst gerne lernen möchten, entdecken Kinder Einfachheit und Systematiken, die den Erwachsenen in der Regel verborgen bleiben. Kinder schauen mit anderen Augen auf Wissensinhalte und entdecken – wenn sie in dem für sie passenden Umfeld forschen und erkunden können – erstaunliche Zusammenhänge, die das Lernen leicht und einfach machen.
So wie in der herkömmlichen Art und Weise Musik unterrichtet wird, ist diese durch die Welt der Erwachsenen und die Geschichtliche Entwicklung geprägt. In der Vergangenheit war es zeitweise dem Volk verboten außerhalb religiöser Zeremonien zu musizieren.
Dabei ist es sehr verständlich dass Einfachheiten verloren gehen.
Im KiEP Musikseminar wird nicht nur die verlorengegangene Einfachheit wiederentdeckt, sondern sie werden auch anschaulich und systematisch vermittelt.

Im Vergleich zu anderen Seminaren oder Unterrichtseinheiten, die sich hauptsächlich auf die Vermittlung von Wissen oder Handlungskompetenz konzentrieren, vermittelt dieses Seminar im Wesentlichen auch die Grundlegenden Muster und Systematiken, die sich hinter dem Thema verbirgt. Dadurch wird Wissen leichter verständlich und erlernbar. Die Motivation zu allem Anderen was noch erforderlich ist entsteht dann daraus.

Was macht die KiEP-Schaubilder einzigartig?

Die Schaubilder konzentrieren sich nicht in erster Linie auf die Darstellung der Wissensinhalte, sondern auf die Systematik, die sich hinter den Wissensinhalten befindet. Diese Systematiken werden bildhaft meist mit einfach erlernenden gehirngerechten Merkhilfen verknüpft, so dass dann auch die kompliziertesten Wissensinhalte leicht und verständlich erlernt werden können.
Manche Zusammenhänge sind den Musikern bewusst, sie wenden sie sogar an. Jedoch fehlt ihnen meist die pädagogisch-didaktische Fähigkeit die Einfachheit des Erkannten so zu vermitteln, dass es Kindern, die sich für das Thema Musik interessieren, leicht fällt hindurchfinden können.

Es werden die Verbindungen zur Physik (z.B. Akustik) und Mathematik (Z.B. Exponentialreihe, Geometrie) aufgezeigt.

Das ganze Musiktheorie- und Praxiswissen wird in 10 Schaubildern dargestellt. Diese sind:

  • Übersicht der Musik
  • Klang & Ton
  • Töne
  • Notennamen
  • Notenschlüssel
  • Notation
  • Rhythmus
  • Tonleitern
  • Akkorde
  • Kleine Harmonielehre

Es gibt den bekannten Spruch: "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte". Wenn hinzukommt, dass dieses Bild ästhetisch interessant erscheint, eine Systematik erkennen lässt, übersichtlich aufgebaut ist und mit Begeisterung erklärt wird, dann erzeugt dieses Neugier, Motivation und Freude und das Erlernen der Inhalte wird zu einem Kinderspiel.  

Welchen Nutzen bringt das Seminar sonst noch?

Durch das Beschäftigen mit Musik oder dem Spielen eines Instrumentes können mentale Blockaden gelöst werden.
Durch die Darstellung der Zusammenhänge und der einfachen Prinzipien in der Musiktheorie wird die Schönheit der Musik in ihren vielen Facetten sichtbar.
Da die Musik auch die Sprache der Seele ist, wird auch die Seele angesprochen, die in der kinderentwickelten Pädagogik eine wichtige Rolle spielt.
Es wird sichtbar welches Potential frei wird, wenn in Zusammenhängen gelernt und eine ganzheitliche Betrachtungsweise theoretischen und praktischen Wissen mit einbezogen wird.
Beim Erlernen eines Musikinstrumentes werden neue Gehirnregionen entwickelt welche den Menschen befähigt in neuen Zusammenhängen zu denken.

Musik- und Instrumentenspiel löst mentale Blockaden, offenbart die Schönheit der Musik, spricht die Seele an und fördert durch die Entwicklung neuer Gehirnregionen ein erweitertes Denken in neuen Zusammenhängen.

Für wen ist das Seminar geeignet?

Für den beginnenden Musiker:
Die Anfangsphase kann manchmal entmutigend sein, aber mit unserem KiEP Musikseminar wirst du in einem einzigen Tag alles über die Musik erlernen, das dir deine Reise verkürzt, damit du schneller in die Welt der Musik eintauchen kannst.

Für den frustrierten Musiker:
Vielleicht hast du dich gefragt, warum du aufgehört hast oder warum die Musik aus deinem Leben verschwunden ist. In unserem Seminar erhältst du nicht nur Werkzeuge, um einen Neuanfang zu machen, sondern du wirst auch entdecken, dass Musik einfach und leicht zu erlernen ist. Lass die Frustration hinter dir und entdecke die Freude und Leichtigkeit, die die Musik in dein Leben bringen kann.

Für den fortgeschrittenen Musiker:
Als erfahrener Musiker wirst du bereichert durch frische und innovative Einblicke in die Welt der Musik.

Sei bereit für eine musikalische Reise, die mit ziemlicher Sicherheit deine Erwartungen übertrifft. Melde dich jetzt an und entdecke, wie unser einzigartiges KiEP Musikseminar dein Leben verändern kann.

Egal, ob du gerade erst in die faszinierende Welt der Musik eintauchst, schon immer davon geträumt hast, ein bestimmtes Instrument meisterhaft zu spielen, oder vielleicht den Weg zu deiner Leidenschaft verloren hast, unser KiEP Musikseminar lässt dich mit neuen Augen auf das Verständnis der Musiktheorie und Praxis blicken.

Welche Inhalte werden vermittelt?

Folgende Inhalte werden unter anderem im Seminar vermittelt:

  • Die unterschiedlichen Arten wie ein Ton entstehen kann
  • Was ist ein Ton oder ein Klang
  • Die Bedeutung und Wirkung der Obertöne
  • Alle Notennamen mit allen Vorzeichen verstehen, lesen und schreiben
  • Bedeutung der wohl temperierten Stimmung
  • Alle Notenschlüssel lesen und verstehen
  • Das einfache Prinzip hinter allen Tonleitern, Tonarten und Akkorden
  • Tonleitern verstehen, lesen und spielen*
  • Tonartenvorzeichen verstehen, lesen und anwenden
  • Das Transponieren von Musikstücken verstehen
  • Den Quintenzirkel verstehen und anwenden
  • Intervalle verstehen, lesen und spielen*
  • Akkorde verstehen, lesen und spielen*
  • Akkordumkehrungen verstehen und spielen*
  • Noten-Rhythmussymbole verstehen, lesen und spielen*
  • und noch so manches mehr…

* Selbstverständlich kann an einem Tag nicht die Fingerfertigkeit eines Musikers erlernt werden, daher ist mit dem Begriff “spielen” entweder “langsam spielen” oder “mit elektronischem Hilfsmittel spielen” gemeint. Wer jedoch noch das “schnelle musikalische spielen” erlernen möchte, kann dies dann leicht in der darauffolgenden Zeit eigenständig und eigenverantwortlich erlernen.

Das Seminar vermittelt umfassende Musikkenntnisse, darunter die Entstehung von Tönen, Obertönen, Intervalle, Tonleitern, Akkorde und Tonarten. Es deckt auch die Bedeutung der wohl temperierte Stimmung ab. Spielerische Elemente regen zur individuelle Übung für fortgeschrittenes musikalisches Können an.

Wann und wo finden Seminare statt?

Hier der erste Termin:

Das Seminar beginnt um 9:00h und endet voraussichtlich um 19:00h. Damit wir bei Bedarf auch etwas länger machen können, plane bitte deine Rückreise bitte erst ab 20h ein.

Referent: Richard Kandlin

Der genaue Seminarort wird nach der Anmeldung rechtzeitig vor Seminarbeginn mitgeteilt.
Im Seminarpreis sind die DIN A4 Trainingsseiten und Übungen enthalten.
Nicht im Seminarpreis enthalten sind die Schaubilder im DIN A1-Format, welche auf Wunsch zum Preis von je 10-20€ nach dem Seminar erworben werden können. Der Seminarinhalt wird auf 10 Schaubildern dargestellt.
Das Fotografieren der Schaubilder ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht erlaubt. Es können jedoch gerne eigene schriftliche Aufzeichnungen gemacht werden.

Sollte es aus technischen Gründen für dich nicht möglich sein, die im Shop angebotenen Zahlungsmethoden zu nutzen, schreibe bitte an info@kiepakademie.de
Wir finden sicher eine Lösung.

Anmeldung

Für Diejenige die das Seminar wiederholen möchten, zahlen als Wiederholer zukünftig nur noch den halben Seminarpreis.

Möchtest du ein Seminar in deiner Nähe organisieren? Dann schreibe bitte an info@mykiep.de